roswitha-huber

Roswitha Huber

Ein Spiel aus Offensichtlichem und Hintergründigem, aus Schatten, Licht und Durchsichtigkeit. Roswitha Huber zeigt in ihren Arbeiten eine erstaunlich bunte, teils verwirrende Vielfalt.

Roswitha (Jahrgang 1966) studierte unter anderen am California College of the Arts in San Francisco. Heute lebt und arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in München. Ihre Arbeiten aus dem Bereich Malerei, Fotografie und Installation waren bereits in zahlreichen Ausstellungen vertreten, unter anderem in der Nevin Kelly Gallery in Washington D.C.

Bei Pablo & Paul zeigt Roswitha Werke aus zwei ganz unterschiedlichen Richtungen. In ihren Collagen der Serie She suddenly said… kombiniert sie Ausschnitte aus Magazinen mit gemalten und gezeichneten Elementen. Ursprünglich entstanden die Collagen auf milchigem Transparentpapier und werden nun durch ein spezielles Verfahren auf Acrylglas gedruckt. Ähnlich wie in den Collagen arbeitet Roswitha auch bei ihren Malereien extrem vielschichtig. Da wird mit Acrylfarben gemalt, mal viele lasierende Schichten übereinander, mal pastos und haptisch, da wird gezeichnet, gedruckt, es werden Leimschichten aufgetragen, die einzelne Farben betonen, und es wird gesprayt mit feinperliger Farbe über Schablonen, Gegenstände und Linien.

Prestigious exhibition

Bedeutende Einzelausstellungen