jochen-leisinger

Jochen Leisinger

Bleibe neugierig und offen für alles.

Die Fotografien von Jochen Leisinger zeigen Vertrautes und dennoch Fremdes. Sie entführen den Betrachter in eine magische Fantasiewelt. Durch Blickwinkel und Bearbeitung wird Gewohntes neu entdeckt und die Ästhetik von Verborgenem enthüllt.

 

Jochen (Jahrgang 1962) studierte Kommunikationsdesign an der Fachhochschule in Konstanz und ist seither als Grafiker und Art Director tätig. In seinem Beruf entwickelte er ein Gespür für das Zusammenspiel von Farben und Formen, das er mittels der Fotografie und digitaler Nachbearbeitung in eine surreale Bildsprache transferiert.  Der gebürtige Baden-Württemberger lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. 

 

Im Mittelpunkt der Serie Trees steht der Baum, der gemeinhin als Metapher für Widerstandsfähigkeit und Standhaftigkeit gilt. Tief verwurzelt im Erdreich trotzt er allen Widrigkeiten seines natürlichen Umfeldes. Jochen löst den Baum jedoch aus seinem ursprünglichen Zusammenhang und verwandelt ihn in ein Bildmotiv, das bei der Betrachtung zu Irritationen führt und Fragen aufwirft. Als schwebendes Gebilde scheint er sich seiner naturgemäßen Schwerkraft zu widersetzen und dem Himmel entgegenzustreben. Die ungewöhnliche Betrachterposition lässt die Bäume in einem neuen Licht erscheinen. Sie werden nicht mehr als Pflanze am Wegesrand wahrgenommen, sondern wandeln sich zu einem nahezu symmetrischen Strukturgeflecht aus Ästen, Zweigen und Blättern, das den Verlauf der Jahreszeiten widerspiegelt. Die Blätter erstrahlen in einem zarten Rosa, leuchtenden Gelb, kräftigen Grün und intensiven Rot und führen somit eindrucksvoll die Farbvielfalt der Natur vor.