diana-drubach

Diana Drubach

Außergewöhnliche Kompositionen, kräftige Farben und dynamische Formen, eine Gratwanderung zwischen abstrakt und naturalistisch – Diana Drubach zeigt in ihren Ölmalereien vertraute Gegenstände ungewöhnlich nah.

 

Diana (Jahrgang 1984) studierte an der Akademie der Bildenden Künste München bei den Professoren Gerhard Merz und Stephan Dillemuth. Die Arbeiten der in der Ukraine geborenen Künstlerin wurden bereits in mehreren Ausstellungen gezeigt, darunter die Große Kunstausstellung im Haus der Kunst München.

  

Die Werke der Serie Minimalkosmos ermöglichen dem Betrachter eine verlorengegangene Wahrnehmung: Das erforschende, extrem detaillierte Sehen von Alltagsgegenständen. Was für Kinder oft noch selbstverständlich ist, Obst und Gemüse mit allen Sinnen zu erkunden, wird von uns oft als nebensächlich und alltäglich abgetan. Diana schafft es mit ihrer Malerei, wieder neugierig zu machen, neugierig auf Details des Alltags, indem sie uns außergewöhnliche Ausschnitte einer organischen Welt zeigt.

Prestigious exhibition

Bedeutende Einzelausstellungen