brigitte-pruchnow

Brigitte Yoshiko Pruchnow

„Das Licht in und um uns sichtbar machen…“

Es sind die einfachen Momente des Alltags, die Brigitte Pruchnow in ihrer Malerei in Szene setzt. Ob sie nun einen Jungen malt, der seinen Hund in einer agrarisch genutzten Landschaft ausführt, eine Spaziergängerin im Wald, die sich für einen Moment in einer Lichtung sonnt, oder den kurzen intimen Moment am Frühstückstisch - was normalerweise an uns vorüber zieht als ein weiterer unbedeutender Augenblick, nimmt für Brigitte epische Dimensionen an.

 

Brigitte (Jahrgang 1966), die vielseitig an Sprache und Ästhetik interessiert ist, studierte Japanologie, Kunstgeschichte, Philosophie und Film. Die Werke der gebürtigen Darmstädterin wurden bereits international ausgestellt, unter anderem auf der Art Fair Tokyo, der See Me Digital Group Exhibition Art Miami und der Art up Lille. Sie lebt heute als freischaffende Künstlerin in München. 

 

Brigitte lässt den Betrachter Zeit anders erleben. Mit ihrer fotorealistischen Malerei schafft sie eine Welt, die der unsrigen ähnelt. Erst bei genauem Hinsehen erkennt man, wie sich die uns vertrauten Formen langsam in malerische Strukturen auflösen. Man muss sich ihren Bildern nähern, um zu begreifen, dass Farbe und Form die Grundlagen ihres Schaffens sind.  

Prestigious exhibition

Bedeutende Einzelausstellungen